friss dich fit

TOFI

»thin on the outside, fat inside«

TOFI – thin on the outside, fat inside (engl., »außen schlank, innen fett«), Bezeichnung für Menschen mit viszeraler Adipositas, die äußerlich schlank oder normalgewichtig sind, aber unverhältnismäßig große Mengen adipösen Fettgewebes in der freien Bauchhöhle eingelagert haben. Das gespeicherte Viszeralfett eines TOFI kann die gesamte Fettmenge eines übergewichtigen Menschen deutlich übertreffen, man sieht es beim TOFI aber nicht. Viszerale Fettleibigkeit ist ein Anzeichen des tödlichen Quartetts (Metabolisches Syndroms), das mit dem späteren Auftreten der koronaren Herzkrankheit (KHK) und Arteriosklerose in Verbindung gebracht wird. Inneres Bauchfett erhöht zudem das Risiko für Insulin-Resistenz, Diabetes Typ 2, Thrombose, Alzheimer, und Krebs1.

Geschätzte 14 % der normalgewichtigen Männer (BMI 20 bis 25 kg/m²), und 12 % der normalgewichtigen Frauen (BMI 19 bis 24 kg/m²) in Deutschland leiden unter Viszeraler Fettleibigkeit, ohne es zu ahnen. Laut Mikrozensus 20092 waren 55,9 Prozent der 18 bis 40 Jahre alten Männer in Deutschland normalgewichtig; darunter geschätzte 873.303 TOFI mit metabolischem Syndrom. Zum Vergleich: in der selben Altersgruppe der 18- bis 40-jährigen Männer verzeichnet die Kleine Volkszählung 1.015.469 Fettleibige (9,1 Prozent, BMI ab 30 kg/m²). Ziehen wir davon 20 Prozent metabolisch gesunde Fettleibige ab, bleiben 812.375 Fettleibige mit Metabolischem Syndrom. In der Altersgruppe der 18 bis 40 Jahre alten Männer leiden 7,5 Prozent mehr Normalgewichtige am metabolischen Syndrom als Fettleibige!

Bei den 18 bis 40 Jahre alten Frauen fällt der Unterschied noch deutlicher aus, hier finden wir neben 596.657 augenscheinlich Fettleibigen auch 894.985 viszeral fettleibige TOFI. Das sind 50 Prozent mehr normalgewichtig Fettleibige als adipöse Frauen mit metabolischem Syndrom! Fettleibigkeit ist nicht das Problem, sondern eine Begleiterscheinung des metabolischen Syndroms. Krankheit und Schmerz sind Stressoren, sie lösen psychosozialen Stress aus, der wiederum für Gewichtszunahme verantwortlich gemacht wird. Das bestätigen auch die Zahlen des Mikrozensus: junge TOFI werden mit zunehmenden Alter immer dicker.

Zucker ist der rauchende Colt

Forscher am Saint Luke’s Mid America Heart Institute in Kansas City, dem MGM Medical College in Neu-Mumbai, und dem Kempegowda Institute of Medical Sciences in Bangalore veröffentlichten 2017 die Hypothese, dass der übermäßige Verzehr von Fructose eine entzündliche Cortisol-Reaktion auslöst, die viszerale Fettleibigkeit – »thin on the outside, fat on the inside« (TOFI) – verursacht3.

Bin ich TOFI?4

Die TOFI-Diagnose ist schwierig: Bei normalem BMI (19 bis 25 kg/m²) und unauffälligem Bauchumfang, kann ein Proband gesund sein, oder er leidet bereits unter viszeraler Fettleibigkeit. Mit Magnetresonanz- (MRT)5 oder Computertomographie (CT) lässt sich zuverlässig in die Bauchhöhle blicken. Allerdings sind beide Verfahren mit hohen Kosten verbunden; bei der Computertomographie kommt außerdem das Risiko der Strahlenexposition hinzu. Seit 2012 gibt es mit dem Body Shape Index (BSI, ABSI) ein neues Messverfahren, welches das gefährliche Bauchfett besser berücksichtigt als der veraltete BMI6. Beim ebenfalls neu entwickelten Body Volume Index (BVI) kommen 3D-Scanner zum Einsatz.

Du bist, was du isst!

Eine erste, ziemlich gute Einschätzung des individuellen TOFI-Risikos beginnt am eigenen Kühlschrank und Vorratsregal: finden sich dort viele gängige Markenprodukte, die wir aus der Nahrungsmittelwerbung kennen? Verpackte Fertigprodukte mit hohem Zuckergehalt? Apfel-, Trauben-, Orangensaft, Birnennektar, Cola, oder Limonade mit viel Fructose?


1. Thomas, E. Louise; Frost, Gary; Taylor-Robinson, Simon D.; Bell, Jimmy D.: Excess body fat in obese and normal-weight subjects – The Nutrition Society, 25.05.2012
2. Mikrozensus 2009: Körpermaße der Bevölkerung, 2009 – Statistisches Bundesamt, 02.06.2010
3. DiNicolantonio, James J.; Mehta, Varshil; Onkaramurthy, Neema; O'Keefe, James H.: Fructose-induced inflammation and increased cortisol: A new mechanism for how sugar induces visceral adiposity – US National Library of Medicine, 08.12.2017
4. Revill, Jo: Are you a Tofi? (That's thin on the outside, fat inside) – The Guardian, 10.12.2006
5. Thomas, E. Louise; Saeed, Nadeem; Hajnal, Joseph V.; Brynes, Audrey; Goldstone, Anthony P.; Frost, Gary; Bell, Jimmy D.: Magnetic resonance imaging of total body fat – Journal of Applied Physiology. 85 (5): 1778–1785. PMID 9804581, Nov. 1998
6. Bidder, Julia: Übergewicht – Bauchfett sagt mehr als BMI – Focus, 02.03.2010